Vodafone verliert immer mehr Kunden

Vodafone verliert immer mehr Kunden

Das Jahresende ist für Vodafone eher nicht gelungen. Die Kundenzahl des Mobilfunkanbieters sinkt, im Gegensatz zu seinen größten Wettbewerbern Telekom und Telefónica Deutschland.

Während die Ergebnisse der Deutschen Telekom sowie Telefónica Deutschland besonders befriedigend sind, erlebt Vodafone eine Krise. Seit Ende des zweiten Quartals 2015 sank die Anzahl der SIM-Karten im Vodafone um 99.000. Sie reduzierte sich nämlich zwischen Juli und September auf 30,22 Millionen. Es gibt darüber hinaus relativ wenig Vertragskunden.

Vergleichen wir Gewinne und Verluste der führenden deutschen Mobilfunkanbieter im Jahr 2015.Die Deutsche Telekom gewann wahrscheinlich etwa 903.000 Neukunden. Für Telefónica entschieden sich rund 1,16 Millionen Kunden.Im Vergleich dazu hat Vodafone ungefähr 1,3 Millionen Kunden im Jahr 2015 verloren.Diese Zahlen stellen also eine schlechte Situation von Vodafone am besten dar.

3 Gedanken zu „Vodafone verliert immer mehr Kunden“

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *